Polnische Unternehmen im Fokus der Steuerfahndung | Polscy przedsiębiorcy pod obserwacja organów podatkowych

Polnische Händler im Fokus der Steuerfahndung Derzeit werten eine Reihe von Finanzämtern Informationen über gewerbliche Unternehmer mit Sitz in Polen aus, die über die Internet-Plattform Amazon.de aus gewerblich tätig waren. Die Informationen wurden durch die Steueraufsichtsstellen der Finanzverwaltung im Wegen eines Auskunftsersuchens gewonnen und als Kontrollmitteilung nun an die betreffenden Finanzämter zur Auswertung übersandt. Konkret stehen umsatzsteuerliche Vorwürfe im Raum. Schwerpunktmäßig geht es um Umsätze aus dem Verkauf von Waren über Amazon.de und dem Versand der Waren aus Polen an den deutschen Endkunden. Mehr dazu im Steuerblog

Continue Reading Polnische Unternehmen im Fokus der Steuerfahndung | Polscy przedsiębiorcy pod obserwacja organów podatkowych

Cardano (ADA) Staking and the tax office: taxation without end?

  • Post author:
  • Post category:Steuerrecht

Die Grundzüge zu der Besteuerung von Kryptowährungen - zumindest so wie die Finanzverwaltung die Steuervorschriften interpretiert - dürften sich bei interessierten Privatanlegern bereits herumgesprochen. Steuerliche Besonderheiten können sich insbesondere bei der Besteuerung von Cardano (ADA) ergeben. Mehr dazu im Steuerblog.

Continue Reading Cardano (ADA) Staking and the tax office: taxation without end?

Ethereum + Lending = Finanzamt?

  • Post author:
  • Post category:Steuerrecht

Neben Bitcoin hat auch Ethereum in kürzester Zeit extrem in Richtung Allzeithoch (ATH) zugelegt. Neben Kursteigerungen versuchen viele Privatanleger durch Crypto Loans bzw. Krypto Lending und andere Maßnahmen ihre Vermögensanlage zu optimieren. Dass das Verleihen von Ethereum jedoch steuerlich keine gute Idee sein kann, können Sie im Steuerblog von Rechtsanwalt Martin Figatowski nachlesen.

Continue Reading Ethereum + Lending = Finanzamt?

Ripple (XRP) Crash | Making the Right Tax Use of Losses from Year-End Transactions

Die SEC Action gegen Ripple hat den Kurs in kürzester Zeit mehr als halbiert. Nun hat die Exchange Coinbase sogar angekündigt, das Traden von Ripple ab dem 19.01.2021 einzustellen. Angesichts dieser News haben viele Ripple Halter sich von ihren Coins kurzfristig getrennt. Was ist steuerlich nun zu beachten? Mehr dazu im Steuerblog.

Continue Reading Ripple (XRP) Crash | Making the Right Tax Use of Losses from Year-End Transactions

Self-disclosure for tax evasion with cryptocurrencies

Es kann allgemein davon ausgegangen werden, dass spätestens seit dem Jahr 2017 private Veräußerungsgeschäfte mit Kryptowährungen die Aufmerksamkeit der Finanzämter geweckt haben. Wer die Angabe entsprechender Gewinne in den vorherigen Jahren gegenüber dem Finanzamt vergessen oder bewusst unterlassen hat, kann sich aus Sicht des Finanzamtes ggf. wegen Steuerhinterziehung nach § 370 Abgabenordnung strafbar gemacht haben. Damit eine strafbefreiende Wirkung der Selbstanzeige nach § 371 AO eintritt, ist grundsätzlich erforderlich, dass zu allen Steuerstraftaten einer Steuerart in vollem Umfang die unrichtigen Angaben berichtigt, die unvollständigen Angaben ergänzt oder die unterlassenen Angaben nachgeholt werden. Die korrigierten Angaben müssen zu allen unverjährten Steuerstraftaten einer Steuerart, mindestens aber zu allen Steuerstraftaten einer Steuerart innerhalb der letzten zehn Kalenderjahre, erfolgen. Mehr dazu im Steuerblog.

Continue Reading Self-disclosure for tax evasion with cryptocurrencies

Flashlight | Finanzverwaltung #4

Für viele Steuerbürger ist das Finanzamt bzw. die Finanzverwaltung ein Buch mit sieben Siegeln und sie vermeiden den Kontakt, wo es nur geht. Ein vergleichbares Bild stellt für manchen Finanzbeamten die Oberfinanzdirektion dar. Nach meiner Erfahrung versteht sich eine Oberfinanzdirektion im Wesentlichen als fachlicher Ansprechpartner der Finanzämter sowie deren „Interessenvertreter“ gegenüber dem Finanzministerium. Viele „gute“ Ideen, die in einem Finanzministerium geboren werden, werden spätestens in der Oberfinanzdirektion häufig mangels ihrer Praxistauglichkeit ausgebremst. Zugleich ist die Tätigkeit in der Oberfinanzdirektion in vielen Personalentwicklungskonzepten ein wichtiger Baustein für Juristen auf dem Karriereweg bis zum Dienststellenleiter. Mehr dazu im Steuerblog.

Continue Reading Flashlight | Finanzverwaltung #4

Tax data protection application to the Federal Central Tax Office (BZSt)

Steuerpflichtige und steuerliche Berater beginnen gerade erst damit, die Bedeutung und die Möglichkeiten von steuerlichen Datenschutzanträgen nach Artikel 15 Datenschutzgrundverordnung gegenüber Finanzbehörden zu erkennen. In dem Zusammenhang lohnt sich auch ein Blick auf das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) und die dort gespeicherten personenbezogenen Daten. Mehr dazu im Steuerblog.

Continue Reading Tax data protection application to the Federal Central Tax Office (BZSt)

Flashlight | Finanzverwaltung #3

Was macht eigentlich die Finanzverwaltung in einer strafgerichtlichen Hauptverhandlung wegen Cum Ex? Am 17.11.2020 hat der zweite Prozess in Sachen Cum Ex am Landgericht Bonn begonnen. Ein passender Anlass sich die relevanten Akteure in einer Hauptverhandlung wegen einer Steuerstrafsache anzuschauen. Selbstverständlich ist die Besetzung mit dem Angeklagten, dem Einziehungsbeteiligten, der Verteidigung, der Staatsanwaltschaft sowie der Strafkammer. Regelmäßig nimmt neben der Staatsanwaltschaft in Steuerstrafverfahren noch ein Vertreter der Finanzbehörde Platz. In Cum Ex-Verfahren können es durchaus auch mehrere Vertreter sein, wenn die steuerstrafrechtlichen Vorwürfe Bezüge zu verschiedenen Ländern haben. Mehr dazu im Steuerblog

Continue Reading Flashlight | Finanzverwaltung #3